Aktionswoche in Rostock : Wie legale Drogen in den Abgrund treiben

von 20. Mai 2019, 13:01 Uhr

svz+ Logo
Helfen Nikotin- und Spielsüchtigen: Rauchfrei-Trainerin Sigrid Ulrich (l.) und Suchtberaterin Cathleen Mehl von der Beratungsstelle der Volkssolidarität in Rostock wissen, dass jeder Drogenkonsum seine Gründe hat.
Helfen Nikotin- und Spielsüchtigen: Rauchfrei-Trainerin Sigrid Ulrich (l.) und Suchtberaterin Cathleen Mehl von der Beratungsstelle der Volkssolidarität in Rostock wissen, dass jeder Drogenkonsum seine Gründe hat.

Glücksspiel, Zigaretten und Alkohol können schnell abhängig machen. Die Suchtwoche klärt über Folgen legaler Drogen auf.

Rostock | Stress, Entspannung, allgemeines Suchtgefühl. Auf dem Zettel von Rauchfrei-Therapeutin Sigrid Ulrich stehen viele Gründe, die Menschen zur Zigarette greifen lassen. Während ihres Kompaktkurses in der Rostocker Suchtberatungsstelle der Volkssolidarität lässt sie ihre Patienten jede gerauchte Zigarette aufschreiben. "Sie sollen sich fragen, warum sie ra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite