Rostock : 150 Millionen Euro fließen bis 2027 in Schulen

von 29. November 2019, 05:11 Uhr

svz+ Logo
Das meiste Geld an einem Einzelstandort wird am Musikgymnasium Käthe Kollwitz in Dierkow ausgegeben. Für rund 10 Millionen sollen neben den Straßenbahnschienen Proberäume Platz finden.
Das meiste Geld an einem Einzelstandort wird am Musikgymnasium Käthe Kollwitz in Dierkow ausgegeben. Für rund 10 Millionen sollen neben den Straßenbahnschienen Proberäume Platz finden.

Obwohl die meisten bereits saniert sind, muss Rostock besonders bei den Sportanlagen viel Geld in die Hand nehmen.

Rostock | In den nächsten sieben Jahren sollen alle Schulen und Sportstätten der Hansestadt saniert und teilweise erweitert werden. Dafür will sie bis zu 150 Millionen Euro ausgeben. Das geht aus einer Stellungnahme von Schulsenator Steffen Bockhahn (Linke) auf eine Anfrage der Grünen hervor. Zwar sind sieben Schulen, fünf Sporthallen und sieben -flächen bereits...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite