Gleichstellung : Rostock begegnet Menschen mit Behinderung auf Augenhöhe

von 03. Mai 2019, 16:15 Uhr

svz+ Logo
Mit einem themenspezifischen Memory wollen Erik Ortlieb (l.), Koordinator der Initiative Kommune Inklusiv und Andreas Meindl, Regionalleiter der Caritas, für ein offenes und buntes Rostock werben. Alle Menschen haben gleiche Rechte und sollen an der Gesellschaft gleichermaßen teilhaben können, so die Rostocker.
Mit einem themenspezifischen Memory wollen Erik Ortlieb (l.), Koordinator der Initiative Kommune Inklusiv und Andreas Meindl, Regionalleiter der Caritas, für ein offenes und buntes Rostock werben. Alle Menschen haben gleiche Rechte und sollen an der Gesellschaft gleichermaßen teilhaben können, so die Rostocker.

Mit einem Aktionstag setzen sich die Hansestädter für gleichberechtigte Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben ein.

Rostock | Von der ersten bis zur letzten Reihe ist am Freitagmorgen kurz vor Veranstaltungsbeginn jeder Platz im Bürgerschaftssaal des Rostocker Rathauses besetzt. Immer wieder kommt der ein oder andere interessierte Gast hinzu. Anders als üblich ging es diesmal aber nicht um den Haushaltsplan oder die Ausrichtung der Bundesgartenschau 2025, sondern um die Frag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite