Rostock : Zwangsräumung mit Gerichtsvollzieher eskaliert

von 16. September 2019, 10:38 Uhr

svz+ Logo
In Dierkow hat ein Mann seine Wohnung vorsätzlich in Brand gesetzt, da diese zwangsgeräumt werden sollte.
In Dierkow hat ein Mann seine Wohnung vorsätzlich in Brand gesetzt, da diese zwangsgeräumt werden sollte.

35-Jähriger setzt Wohnung in Brand und rammt sich Messer in Bauch

Rostock | Zu einem Großeinsatz mussten am frühen Montagmorgen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in den Rostocker Nordosten ausrücken. Ein Mieter, dessen Wohnung in Dierkow zwangsgeräumt werden sollte, hatte vorsätzlich ein Feuer gelegt und sich selbst schwer mit einem Messer verletzt. Wie es von der Polizei hieß, hatte sich der Vorfall im Kurt-Schumacher-Ri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite