Rostock : Wird die Mühlendammschleuse zugeschüttet?

von 08. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Seit 2015 setzen sich die Mitglieder des eigens gegründeten Vereins für den Erhalt der Schleuse am Mühlendamm ein. Jetzt soll sie trockengelegt und ihr Zustand untersucht werden.
Seit 2015 setzen sich die Mitglieder des eigens gegründeten Vereins für den Erhalt der Schleuse am Mühlendamm ein. Jetzt soll sie trockengelegt und ihr Zustand untersucht werden.

Stadt und Schifffahrtsamt wollen Durchlass im September trockenlegen und untersuchen. Trinkwasser scheinbar gefährdet.

Rostock | War alles umsonst? Seit 2015 setzen sich die Mitglieder des eigens gegründeten Vereins für den Erhalt der Schleuse am Mühlendamm ein. Eigentlich konnten sie die Pläne, den mittlerweile zum technischen Denkmal ernannten Durchlass zuzuschütten, vereiteln. Bereits durch die Bürgerschaft beschlossen, sollte die Stadt sie dem Bund abkaufen und wieder instan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite