Rostock : Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer?

von 18. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Taxifahrer Michael Müller (v. l.), Frank Kruse und Uwe Schulz kennen Vorwürfe gegen einige Kollegen der Branche. Es handele sich dabei um schwarze Schafe, sagen sie.
Die Taxifahrer Michael Müller (v. l.), Frank Kruse und Uwe Schulz kennen Vorwürfe gegen einige Kollegen der Branche. Es handele sich dabei um schwarze Schafe, sagen sie.

Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.

Rostock | Sie würden sich zu wenig im Stadtgebiet auskennen, nicht die kürzeste Strecke zum Ziel nehmen und teilweise nur schlecht Deutsch sprechen. Frank Kruse, Uwe Schulz und Michael Müller kennen die Vorwürfe gegen Taxifahrer, die auch in Rostock kursieren. Doch die treffen nur auf ein paar "schwarzen Schafe" in der Branche zu, wie sie sagen. Konzession gibt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite