Rostock : Verein bangt weiter um Mühlendammschleuse

von 29. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Eigentlich sollte die 1886 erbaute Schleuse Teil der Bundesgartenschau 2025 werden.
Eigentlich sollte die 1886 erbaute Schleuse Teil der Bundesgartenschau 2025 werden.

Detlef Krause befürchtet, dass die Stadt das Denkmal dauerhaft zuschütten will. Senator beteuert eine Interimslösung.

Rostock | Aufgeben ist keine Option: Der Verein zur Rettung der Mühlendammschleuse setzt sich weiter gegen die geplante Zuschüttung zur Wehr. Zwar soll sie Angaben der Stadt zufolge nur vorübergehend trockengelegt werden, um ihre Bausubstanz zu untersuchen. Doch der Vorsitzende Detlef Krause traut dem Frieden nicht. Am Mittwoch hat er seine Bedenken auf der Sitz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite