Rostock : Untersuchungen der künftigen ABC-Schützen starten

Bevor die Schüler in der Schule durchstarten können, müssen sie laut Gesetz untersucht werden.
Bevor die Schüler in der Schule durchstarten können, müssen sie laut Gesetz untersucht werden.

Bevor sie in der 1. Klasse so richtig durchstarten können, müssen Kinder gründlich auf Herz und Nieren getestet werden.

von
21. Oktober 2019, 16:30 Uhr

Rostock | Alle Kinder, die im nächsten Jahr schulpflichtig werden, sind vor der Einschulung durch den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst des Gesundheitsamtes zu untersuchen. Das Rostocker Gesundheitsamt weist darauf hin, dass die Untersuchungspflicht auch für Kinder gilt, deren Eltern einen Antrag auf Zurückstellung vom Schulbesuch gestellt haben, und für Kinder, die im Jahre 2019 zurückgestellt wurden.

Die Untersuchungen finden im Zeitraum von November 2019 bis Mai 2020 im Gesundheitsamt in der Paulstraße 22 sowie in der Außenstelle des Gesundheitsamts in Evershagen, Hans-Fallada-Straße 1, statt. Einladungen dazu werden schriftlich an die Eltern versendet.

Grundlagen sind das Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Mecklenburg-Vorpommern, die Verordnung über kinder- und jugendärztliche sowie -zahnärztliche Untersuchungen und das Schulgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen