Rostock : Universität besticht durch Verzahnung der Fachbereiche

von 11. November 2019, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Unter dem Titel 'Begrenzte Ressourcen und wie wir mit ihnen umgehen sollten' stand die Phosphor-Forschung im Mittelpunkt einer der Diskussionen in Universitätshauptgebäude.
Unter dem Titel "Begrenzte Ressourcen und wie wir mit ihnen umgehen sollten" stand die Phosphor-Forschung im Mittelpunkt einer der Diskussionen in Universitätshauptgebäude.

Am Montag lud die fast 600 Jahre alte Alma Mater zu einem Fest-Symposium. Interdisziplinäre Forschung stand im Fokus.

Rostock | Bei einem Fest-Symposium zum 600. Geburtstag der Universität Rostock haben Vertreter verschiedener Fakultäten am Montag zu den Themenfeldern Gesundheit, Umwelt und Deutungsmacht diskutiert. Auf der interdisziplinären Veranstaltung in der Aula des Hauptgebäudes am Uni-Platz hielt die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU) ein G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite