Rostock : Uniklinik Rostock schließt vorübergehend Station

svz+ Logo
Wegen Sanierungsarbeiten wird bis etwa Januar eine unfallchirurgische Station an der Uniklinik geschlossen. Außerdem fehlen Fachkräfte.
Wegen Sanierungsarbeiten wird bis etwa Januar eine unfallchirurgische Station an der Uniklinik geschlossen. Außerdem fehlen Fachkräfte.

Grund für die Maßnahme sind Sanierungsarbeiten. 20 chirurgische Pflegekräfte fehlen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
11. September 2019, 13:12 Uhr

Rostock | Die Uniklinik Rostock schließt bis mindestens Januar eine unfallchirurgische Station. Grund seien Sanierungsarbeiten, erklärte Pflegevorstand Annett Laban am Mittwoch. Die Pflegekräfte der Station würden ...

ootkcRs | Die nilikiknU skoRtoc leßhtcis bis temnidsesn auJanr eein eunsuihraiclgfhlrc iSt.onta rdnuG eesin n,basuiiSgertnenare lteärker lorndPfaeegtsv tAtenn nbaLa am iowch.Mtt ieD Ptäreelgkffe erd otSnita dünwer nnu uaf erneda elnbAuignet ,tivtlere ni eennd negwe esd lslanenogarmsPe neBtte gtepersr seine.

Isseatmgn baeh sda Potiprraeveei rZunmte hocn 061 ovn 129 ntetBe zur .gfVügernu eulklAt lhfene nde ngaAenb efozulg 20 hrhergicsuic ePä.rgffeetlk Seiebn rozePtn red elethcsirn celseghftBa eseni narkk ee,detgml asw baer gnlläifuuaf ei.s bO ied otStani mi nJarua direew törfnfee ,rdwi rdewe nadn tebwtere dun enu ncnitee,sdeh ißhe es. Bis ahdni lsol utcrvhes eren,wd die 20 sneentbztue lnlteSe zu tz.nesebe

reüeVbgonhedre ßuSencelnigh nvo unKnnlieiektgabli gab se ni deeims rJah eibsert hfahr,ecm weta ni trvCiiz, uNrtlzeiest rdoe a.ircPmh nmsiisishtnGeetuder yHrra leGaw U()CD aehtt am aeDsngit kg,igndneüat itm ernei Vrugdreonn eid gnerunAennk salirnädceush äelfPtfrekeg zu gucinhe.eblnse Sie lseoln so hnsrecell nvo mrFeni alseegntlt endwre nkönn,e eatsg ine rerephcS sde eti.Murmssiin iZle ise e,s eid oVunenrrdg sbi umz deeesaJrnh auf dne geW zu br,nnige os asds esi odmekesmn hrJa in tKfra ettner ön.enk Nhca abAengn red guKfahsklhasleercasetnn fehlne in nde nkenliKi mi aLdn ieterdz nrdu 108 zretÄ dnu 200 fftgele.Prkeä

zur Startseite