Rostock : Unfall bringt Berufsverkehr zum Erliegen

Die leicht verletzte Fahrerin wurde zunächst vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro.
Die leicht verletzte Fahrerin wurde zunächst vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro.

Eine 50-jährige Autofahrerin und ein 51-jähriger Lkw-Fahrer waren auf der Rövershäger Chaussee unterwegs, bis es krachte.

von
04. November 2019, 14:40 Uhr

Rostock | Auf der Rövershäger Chaussee ereignete sich am Montagmorgen gegen 4.17 Uhr ein Unfall, der den gesamten Berufsverkehr zum Erliegen brachte. Eine 50-jährige Autofahrerin und ein 51-jähriger Lkw-Fahrer waren stadteinwärts auf zwei Spuren nebeneinander unterwegs. Dann kollidierte der Pkw mit der Beifahrerseite des Lkw.

Die leicht verletzte Fahrerin wurde zunächst vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Der 51-jährige Berufskraftfahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen