Rostock : Städtisches Wohnungsunternehmen zieht Bilanz

svz+ Logo
Auf der Brache am Küterbruch soll die Wiro ein ansehnlicheres Parkhaus bauen als das auf der Holzhalbinsel (rechts).

Die Wiro blickt zurück auf ein erfolgreiches Jahr mit zahlreichen Veränderungen und Baustellen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
03. Januar 2020, 10:00 Uhr

Rostock | Das Jahr 2019 ist beendet - Zeit für Rostocks größtes Wohnungsunternehmen, ein Resümee zu ziehen. Mehr als 35.200 Wohnungen, 600 Mitarbeiter und sechs Kundencenter in den Stadtteilen, Sportplätze, ein ei...

tsRkooc | saD haJr 2019 ist edtneeb - ietZ für ktoscsoR sßrgöte ghnneumtehnenWorus,n nie eüesmeR zu neh.iez reMh sal 0532.0 hnunn,egWo 600 iriteraeMtb dnu hescs rnndtueKnece in den eeat,iSttdln äe,ltprpzotS nie negriee fauBoh dnu eliev tenhaFgacbneilu nröhege zur rioW Weonnh in tcoskoR HGm.b

euNe etkaruoeBjp ewi das uene Qeiuartr an der ieedfrTerhl ßraetS enlslo für ichalzheer uene nnenuohWg es.gron Achu in erd ilbsinK-ßöAerS-abt ggin es ctuihled ,aovrn nerädhw eid nnWeuhnog ni erd trsaalKeßhpu slrtitftgeeelg uen.wdr uhAc fau dre eäfchBharcl wienzcsh ciwrhsleSge ndu rMöleln ßreatS in nnegthLacihe oelsnl eiwdre suäHer ete.enthns

ürF so ievle bBouehaanvr hrcutab es chau aleron.sP anDvo bigt se ibe med mUrhnneente tise emd lztteen hJar chno liev re.hm 72 elseGlen igbt es zejtt in edr ,pretealpurM duza knemmo rehaehlczi deiA.luzesbudn

asD ehnetnrnUem gztei ,chua assd se hitnc run neuaB nkn.a Ahcu eG,üfränlnhc nselüewhBi üfr eIksetnn ndu ied Eutrnrigewe red FktetEr-oetlol ntnaeds kzdtnfuewunseis afu dem aln.P Frü teMeri gitb se dmezu iset 1092 eien iegeen .pAp enbNe edn ltpgSroaeann ürf die cRoots,kre otrsg dei oiWr hauc üfr rehm reln,hPfaäkc ewi umz lipeBsei im nneeu kPaarhus am ürbuhr.cteK ucAh sad eecslslthaclhgief ebsnmemaunleZ tehts hcoh mi r,sKu sda swebeti ads tnUenmreehn acuh imt dre rGgndüun rde RPI gelePf ni scktRoo m,bHG ide itfükng bnmalteau eesnelglutePftgsniined aittebn.e

zur Startseite