Rostock : Stadtteile profitieren vom Budget der Ortsbeiräte

Katrin Zimmer von 28. Februar 2020, 19:36 Uhr

svz+ Logo
2018 hatte die Rostocker Bürgerschaft beschlossen, dass die Ortsbeiräte ein eigenes Budget bekommen sollen. Ein Fixbetrag von 3000 Euro ist gesetzt, je 50 Cent kommen pro Einwohner dazu.
2018 hatte die Rostocker Bürgerschaft beschlossen, dass die Ortsbeiräte ein eigenes Budget bekommen sollen. Ein Fixbetrag von 3000 Euro ist gesetzt, je 50 Cent kommen pro Einwohner dazu.

Drei Viertel der knapp 163.000 Euro Steuergelder wurden 2019 ausgegeben. Erste Projekte für 2020 treffen bereits ein.

Rostock | Stadtteilfeste wurden finanziert, eine Kühltruhe für die Suppenküche gekauft, Lastenfahrräder, Instrumente. Zunächst standen einige der 19 Rostocker Ortsbeiräte einem eigenen Budget skeptisch gegenüber. Inzwischen wird das 2019 gestartete Projekt als Erfolg angesehen. Auch, weil die bürokratischen Hürden gesunken sind. Das bilanzierten am Freitag F...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite