Rostock : Stadt treibt Buga-Pläne ohne Bürgerschaft voran

von 14. November 2019, 15:27 Uhr

svz+ Logo
Die Buga-Planungen werden konkreter: Vor kurzem beschloss die Bürgerschaft, einen Generalplaner für die Warnowbrücke einzusetzen.
Die Buga-Planungen werden konkreter: Vor kurzem beschloss die Bürgerschaft, einen Generalplaner für die Warnowbrücke einzusetzen.

Die Sonderbeauftragten für die Bundesgartenschau 2025 stehen fest. Noch in diesem Jahr sollen 1,6 Millionen fließen.

Erst 2020 soll die Bürgerschaft über eine Bundesgartenschau (Buga) 2025 in Rostock abstimmen. Wohl auch aus Zeitnot werden im Rathaus dennoch die ersten Pflöcke für die weiteren Planungen eingeschlagen: Wie jetzt bekannt wurde, fungieren IGA-Park-Geschäftsführer Matthias Horn und Grünamtsabteilungsleiterin Renate Behrmann als Buga-Sonderbeauftragte. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite