Rostocker Weg : Stadt soll Mitarbeiter nicht mehr grundlos befristen

von 05. Dezember 2018, 22:10 Uhr

svz+ Logo
Die Hansestadt Rostock soll Mitarbeiter künftig nicht mehr ohne Sachgrund befristet einstellen. Das hat die Bürgerschaft.
Die Hansestadt Rostock soll Mitarbeiter künftig nicht mehr ohne Sachgrund befristet einstellen. Das hat die Bürgerschaft.

Gutes Beispiel: Die Hansestadt Rostock soll Mitarbeiter künftig nicht mehr ohne Sachgrund befristet einstellen.

Rostock | Die Hansestadt soll Mitarbeiter künftig nicht mehr ohne Sachgrund befristet einstellen. Das hat die Bürgerschaft gestern beschlossen. Rostocks Stadtverwaltung müsse als attraktiver Arbeitgeber mit gutem Beispiel vorangehen, forderte Mitantragstellerin Nicole Peter (Grüne). Eine sachgrundlose Befristung – beispielsweise wegen Elternzeit- oder Krankh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite