Rostock : So sieht die Rebellion der Hoffnungsvollen aus

von 08. November 2019, 05:05 Uhr

svz+ Logo
Für Aufmerksamkeit sorgen die Aktionen der Extinction Rebellion Rostock schon lange. Auch im Kröpeliner-Tor-Center machen die Aktivistenkreativ auf das Massensterben der Arten aufmerksam – indem sie sich tot stellen.
Für Aufmerksamkeit sorgen die Aktionen der Extinction Rebellion Rostock schon lange. Auch im Kröpeliner-Tor-Center machen die Aktivistenkreativ auf das Massensterben der Arten aufmerksam – indem sie sich tot stellen.

Carolin und Christopher sorgen sich um die Zukunft des Planeten. Eine neue Protestbewegung soll ihn retten.

Rostock | "Unsere Eltern machen sich ab und an Sorgen, aber wir erhalten ansonsten einen sehr guten Zuspruch aus unserem Freundeskreis", erklären Wirtschaftsstudent Christopher Rose und Doktorandin Carolin Hannert. Die beiden plagen Zukunftsängste. Die drohende Klimakatastrophe beschäftigt sie, doch "Hoffnung ist ein guter Ratgeber", sagt Christopher. Beide habe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite