Fahrradunfall in Groß Klein : Von Rentnerin mit Pkw erfasst - 27-Jährigem Schulter ausgekugelt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einem Fahrradfahrer ist es am Donnerstag Vormittag im Rostocker Stadtteil Groß Klein gekommen. Dabei wurde der 27-jährige Radfahrer schwer verletzt.
Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einem Fahrradfahrer ist es am Donnerstag Vormittag im Rostocker Stadtteil Groß Klein gekommen. Dabei wurde der 27-jährige Radfahrer schwer verletzt.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einem Fahrradfahrer ist es heute Vormittag in Groß Klein gekommen. Dabei wurde der 27-jährige Radfahrer schwer verletzt.

von
01. November 2018, 14:10 Uhr

Rostock | Laut Polizei geschah das Unglück gegen 11 Uhr an der Ecke Groß Kleiner Damm/Schmarl-Dorf. Beide Beteiligten hatten nach Angaben der Polizei eine grüne Ampel. Die 79-Jährige am Steuer ihres Peugeots bog vom Groß Kleiner Damm nach rechts auf den Zubringer zur B 105 ein, machte auch einen Schulterblick. Allerdings beachtete sie nach eigenen Angaben nicht den von vorn querenden Radfahrer. So kam es zur Kollision. Der 27-Jährige wurde von seinem Rad geschleudert. Sanitäter und eine Notärztin kümmerten sich um den jungen Mann. Er erlitt Verletzungen im Beckenbereich, dazu eine ausgekugelte Schulter. Zur weiteren Behandlung kam er in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Seniorin eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen