Rostock : Seehafen stellt Wasserversorgung um

von 21. März 2019, 11:56 Uhr

svz+ Logo
Partner für die Trinkwasserversorgung im Seehafen: Ulf Altmann (Geschäftsführer Nordwasser, v. l.), Gernot Tesch (Geschäftsführer Rostock Port), Michaela Link (Geschäftsführerin Nordwasser), Henri Hoche (Abteilungsleitung Engineering Nordwasser), Jens Aurel Scharner (Geschäftsführer Rostock Port).
Partner für die Trinkwasserversorgung im Seehafen: Ulf Altmann (Geschäftsführer Nordwasser, v. l.), Gernot Tesch (Geschäftsführer Rostock Port), Michaela Link (Geschäftsführerin Nordwasser), Henri Hoche (Abteilungsleitung Engineering Nordwasser), Jens Aurel Scharner (Geschäftsführer Rostock Port).

Schritt dient auch der Vorbereitung für die geplante Ausdehnung des Hafens. Höhere Leistungsfähigkeit sichergestellt.

Rostock | Umstellung abgeschlossen: Der Rostocker Überseehafen wird nicht mehr mit Grund-, sondern mit Oberflächenwasser versorgt. Statt über das limitierte Pumpwerk in Rostock-Toitenwinkel erfolgt die Einspeisung in das 43 Kilometer lange Trinkwassernetz des Hafens nun über das Rostocker Wasserwerk. Dadurch würden fünf Prozent der Kapazität beansprucht, erklär...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite