Rostock : Richtfest am Pier 48

Beim Richtfest an der Pier 48 gesellen sich Artrium-Geschäftsführer Bernd Meier (2. v. l.) sowie die Projektleiter Thomas Grimm und Frank Streeck (r.) zum Zimmermann auf das Gerüst.
Beim Richtfest an der Pier 48 gesellen sich Artrium-Geschäftsführer Bernd Meier (2. v. l.) sowie die Projektleiter Thomas Grimm und Frank Streeck (r.) zum Zimmermann auf das Gerüst.

Unter dem Titel Pier 48 entstehen im Petriviertel auf 4600 Quadratmetern 17 neue Wohnungen und sieben Gewerbeeinheiten.

von
17. August 2019, 19:02 Uhr

Rostock | An prominenter Stelle ist am Freitag Richtfest gefeiert worden: Unter dem Titel Pier 48 entstehen im Petriviertel auf 4600 Quadratmetern 17 neue Wohnungen und sieben Gewerbeeinheiten. Dafür investiert die Artrium Haus GmbH 11,1 Millionen Euro.

Bis Jahresende soll das Gebäude an der Warnow fertig werden. In unmittelbarer Nähe hatte Fürst Borwin vor 801 Jahren einst Rostock gegründet. Für die Arbeiten konnte die Artrium GmbH fast ausschließlich Handwerker aus der Region gewinnen. Bis auf 3 drei Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten ist bereits alles verkauft.

Die Artrium Haus GmbH ist ein regional tätiger Bauträger, der Ein-und Mehrfamilienhäuser in massiver Bauweise herstellt. Sie beschäftigt sieben Mitarbeiter und hat ihren Sitz am Bettina-von-Arnim-Platz 5. Künftig will das Unternehmen mit in die Pier 48 einziehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen