Rostock : Radfahrer beklagen weiter Gefahr in der Langen Straße

von 23. August 2019, 05:05 Uhr

svz+ Logo
Seit September 2018 teilen sich Auto- und Radfahrer die Lange Straße in Rostock. Durch diese Lösung sollten weniger Unfälle passieren. Ob die Statistik verbessert wurde, ist noch offen.
Seit September 2018 teilen sich Auto- und Radfahrer die Lange Straße in Rostock. Durch diese Lösung sollten weniger Unfälle passieren. Ob die Statistik verbessert wurde, ist noch offen.

Aus Sicherheitsgründen wurde der Radfahrstreifen abgeschafft. Doch dies hatte scheinbar nicht den erhofften Effekt.

Rostock | "Ich habe jeden Tag Angst", sagt Fahrradfahrerin Dorothea Fischer auf der Sitzung des Ortsbeirates Stadtmitte am Mittwoch. Täglich müsse sie auf dem Weg zur Arbeit die Lange Straße nutzen. Auch ein Jahr nach der Zusammenlegung von Auto- und Radverkehr könne sie sich nicht mit der neuen Lösung abfinden. Sie sei auf das Fahrrad angewiesen, da die sie kei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite