Rostock : RSAG streikt für höhere Löhne

von 16. Januar 2020, 06:15 Uhr

svz+ Logo
In den Morgenstunden sprich Verdi-Verhandlungsführer zu den etwa 50 Streikenden der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG). Weitere sollen noch folgen.
In den Morgenstunden sprich Verdi-Verhandlungsführer zu den etwa 50 Streikenden der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG). Weitere sollen noch folgen.

Die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) ist dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt und zum Warnstreik angetreten.

Kurz nach 6 Uhr versammeln sich schon etwa 50 Personen vor dem Betriebsgelände Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) in der Hamburger Straße. Auf auf dem Betriebsgelände in Schmarl sollen es aktuell schon etwa doppelt so viele sein. Der Rostocker Nahverkehr ist deshalb noch bis 10 Uhr lahm gelegt. Hintergrund sind die durch die Gewerkschaft Verdi ausgerufen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite