Rostock : Polizei sucht nach vermisstem 54-Jährigen

Ein Mann ist aus dem Zentrum für Nervenheilkunde in Gehlsdorf verschwunden.
Ein Mann ist aus dem Zentrum für Nervenheilkunde in Gehlsdorf verschwunden.

Der Mann leidet unter einer psychischen Störung und wurde letztmals auf der Insel Poel gesehen.

von
30. Dezember 2019, 11:29 Uhr

Rostock | Die Rostocker Polizei bittet dringend um Mithilfe bei der Suche nach Jörg Eberhard Weickert. Der 54-jährige verschwand gestern aus dem Zentrum für Nervenheilkunde (UNK) in Gehlsdorf. Im Verlaufe des Tages wurde der Vermisste auf der Insel Poel gesehen, wo er mehrfach Personen ansprach. Die Polizei bittet dringend um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Mann.

Personenbeschreibung:

  • 170 cm groß,
  • normale Statur
  • grau gelockte Haare, Dreitagebart

Bekleidung:

  • dunkle Hose,
  • grüne Kapuzenjacke,
  • gelbe Turnschuhe

Der 54-Jährige ist am 29.12.2019 aus der UNK in Gehlsdorf verschwunden, wo er auf richterlichen Beschluss untergebracht ist. Letztmalig gesehen wurde Herr Weickert am gestrigen Tag zwischen 11:15 Uhr und 15:45 Uhr auf der Insel Poel.

Der Vermisste leidet unter einer psychischen Störung. Eine Eigengefährdung sowie die Gefährdung fremder Rechtsgüter kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei bittet dringend um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten. Wer hat Jörg Eberhard Weickert seit seinem Verschwinden gesehen oder wer kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des 54-Jährigen geben?

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, unter der Telefonnummer 0381/49161616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen