Verkehrskontrollen in Rostock : Polizei nimmt Ablenkung im Auto unter die Lupe

Achtung, Verkehrskontrolle. Am Dienstag hält die Polizei verstärkt Ausschau nach Autofahrern, die vom Straßenverkehr abgelenkt sind.
Achtung, Verkehrskontrolle. Am Dienstag hält die Polizei verstärkt Ausschau nach Autofahrern, die vom Straßenverkehr abgelenkt sind.

Am Dienstag starten die landesweiten themenbezogenen Kontrollen. Auch in Rostock wollen Beamten über Gefahren aufklären.

von
14. Januar 2020, 09:31 Uhr

Nach dem neuerlichen Anstieg der Zahl der Verkehrsunfälle kontrolliert die Polizei von Dienstag an Autofahrer verstärkt auf mögliche Ablenkungen. Mehr als 100 Beamte prüfen nach Polizeiangaben zusätzlich zu landesweiten Kontrollen, ob Autofahrer etwa durch Smartphones, Essen und Trinken oder den Blick nach hinten zu den Kindern abgelenkt sind. Das Thema soll den ganzen Januar verfolgt werden, da Unaufmerksamkeiten immer wieder zu schweren Unfällen führten. Auch in Rostock werden die Beamten vermehrt Kontrollen durchführen.

Zudem plant die Polizei eine Veranstaltung zur Vorbeugung gegen Ablenkungen in Koserow auf der Insel Usedom sowie ein Informationsangebot am Strelapark in Stralsund.

Zahl der Unfallopfer gestiegen

Im vergangenen Jahr sind in Mecklenburg-Vorpommern bei rund 58.000 Verkehrsunfällen nach Angaben des Innenministeriums nach vorläufigen Angaben 88 Menschen gestorben. Das seien zwei Tote mehr als 2018, hieß es. Die endgültige Statistik liege erst im Frühjahr vor. Sie erfasse dann auch Unfallopfer, die später noch an ihren Verletzungen aus dem Vorjahr sterben. Schon 2018 hatte es einen Anstieg gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen