Rostock : Polizei findet Drogen bei Hausdurchsuchung

svz+ Logo
Bei einer Hausdurchsuchung fanden Beamte Drogen und Bargeld.
Bei einer Hausdurchsuchung fanden Beamte Drogen und Bargeld.

Aus der Wohnung eines 22-Jährigen werden rund ein Kilogramm Marihuana sowie Bargeld beschlagnahmt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
15. Mai 2019, 17:18 Uhr

Rostock | Der Kriminalpolizei ist ein beachtlicher Fund gelungen. Bei einer Hausdurchsuchung am Mittwoch in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt konnten die Beamten Drogen sowie eine nicht unerhebliche Menge Bargeld s...

tckosRo | erD noeiilapmKizlir its nie letehiabrhcc undF negn.lgeu iBe erien rsdnuucucuhHsgah ma itcwohtM in erd oeatiV-öpKTs-rolrntdrre enknnot ied emBtnae neDogr oewsi eine nhtci cnelhbeuiher Mngee agelBdr nhecetlslris.e Mit emien ecnrhtechrili egnbuuDuhrsscfeclhh dmcrmehänktu sei ied gWnouhn ienes gJenähi2.r-2 srieDe theat ndur ein milKgaomr aiMnarahu eargt.gle

mI aemhRn ngäerrle greunlnEitmt tthae icsh rde htVrdcea eter,trhä adss dre vrieätaTcegdht imt Derogn eadnt.lh Er ewurd lioäfurgv mfmensegt.oen eiD Pozleii rltimette nnu gewen dse eesrßsotV genge sad tnbtsBze.ttliggeseeuuäm

zur Startseite