Rostock : Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Nachdem am Dienstag fünf Autos in Flammen aufgingen, ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung.
Nachdem am Dienstag fünf Autos in Flammen aufgingen, ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung.

Nachdem am Dienstag Autos in Reutershagen und der Südstadt aufgegangen sind, wird nach Zeugen gesucht.

von
09. Oktober 2019, 14:50 Uhr

Rostock | Nachdem in der Nacht zu Dienstag in der Südstadt und Reutershagen fünf Autos in Flammen aufgegangen sind, sucht die Polizei nach Zeugen. Technische Ursachen für die Feuer konnten ausgeschlossen werden, so dass nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt wird.

Wer am Dienstag zwischen Mitternacht und 2 Uhr im Charles-Darwin-Ring oder im Korl-Witt-Weg auffällige Personen und Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst in der Ulmenstraße 54 zu wenden oder sich unter 0381/49 16 16 16 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle sowie unter www.polizei.mvnet.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen