Rostock : Obdachloser mit mehreren Messerstichen ermordet

von 13. September 2019, 15:40 Uhr

svz+ Logo
Ein 59-jähriger Obdachloser wurde vergangenen Montag in der Unterkunft im Rahnstädter Weg erstochen. Tags darauf suchten dutzende Polizisten auf dem Gelände der Obdachlosenunterkunft nach der Tatwaffe, die bis dato nicht aufzufinden war.
Ein 59-jähriger Obdachloser wurde vergangenen Montag in der Unterkunft im Rahnstädter Weg erstochen. Tags darauf suchten dutzende Polizisten auf dem Gelände der Obdachlosenunterkunft nach der Tatwaffe, die bis dato nicht aufzufinden war.

41-jähriger Verdächtiger in U-Haft. Er soll das 59-jährige Opfer in der Reutershäger Unterkunft getötet haben.

Rostock | Ein schweres Verbrechen erschüttert die Hansestadt. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am vergangenen Montag in der Obdachlosenunterkunft im Stadtteil Reutershagen ein Bewohner mit mehreren Messerstichen tot aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft Rostock bestätigte, dass es sich dabei um ein Gewaltverbrechen handelt. Unter Verdacht steht ein Mitbewo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite