Rostock : Netzwerktreffen thematisiert Kinderarmut in der Stadt

von 17. April 2019, 07:50 Uhr

svz+ Logo
Am Netzwerktreffen gegen Kinderarmut nahmen die Landtagsabgeordnete und Sprecherin des Netzwerks gegen Kinderarmut MV Jaqueline Bernhardt (Linke, v. l.), der Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD), Christian Thönelt vom Landesjugendring, Christine David von der Armutskonferenz, Henrike Stöckmann vom Landessportbund und der Sozialsenator Steffen Bockhahn teil.
Am Netzwerktreffen gegen Kinderarmut nahmen die Landtagsabgeordnete und Sprecherin des Netzwerks gegen Kinderarmut MV Jaqueline Bernhardt (Linke, v. l.), der Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD), Christian Thönelt vom Landesjugendring, Christine David von der Armutskonferenz, Henrike Stöckmann vom Landessportbund und der Sozialsenator Steffen Bockhahn teil.

Etwa 7000 Kinder in Rostock sind von Armut bedroht. Stadtvertreter sprechen über erste Lösungsschritte.

Rostock | "20 Prozent der Kinder in Rostock sind von Armut bedroht", sagt Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski beim Netzwerktreffen gegen Kinderarmut im Stadtteil- und Begegnungszentrum in Schmarl. In absoluten Zahlen sei die Anzahl von etwa 7000 Kindern in 4000 Familien noch bedrückender. Ein Grund dafür wäre die soziale Entmischung in der Stadt, die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite