Wahl der Rostocker Ortsbeiräte : Mehrheit der Bürgerschaft weist AfD-Vertreter zurück

von 07. November 2019, 05:16 Uhr

svz+ Logo
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.
Zwei der vorgeschlagenen Kandidaten sollen der vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsgerichteten Identitären Bewegung angehören.

Normalerweise sind die Abstimmungen über die Mitglieder der 19 Stadtteilgremien reine Formsache. Doch dieses Mal nicht.

Rostock | Über die Besetzung aller 19 Ortsbeiräte Rostocks hat die Bürgerschaft am Mittwochabend beschlossen. Normalerweise ist die Wahl der Stadtteilvertreter eine reine Formalität. Die Parteien schicken so viele Mitglieder, wie die Kommunalwahlen zulassen. Doch dass das kein Selbstläufer ist, musste die Alternative für Deutschland (AfD) erkennen. "Die Bürg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite