Rostock : Letztes Videospielgeschäft schließt zum Jahresende

von 06. November 2019, 08:03 Uhr

svz+ Logo
20 Jahre lang war Holger Stephanskis Computerspielegeschäft die Rostocker Anlaufstelle für Videospiele, Ende des Jahres hört der Rostocker auf. Neben aktuellen Konsolen und Spielen verkauft der Rostocker aber auch Retro-Spiele.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite