Rostock : Letztes Videospielgeschäft schließt zum Jahresende

svz+ Logo
20 Jahre lang war Holger Stephanskis Computerspielegeschäft die Rostocker Anlaufstelle für Videospiele, Ende des Jahres hört der Rostocker auf. Neben aktuellen Konsolen und Spielen verkauft der Rostocker aber auch Retro-Spiele.
20 Jahre lang war Holger Stephanskis Computerspielegeschäft die Rostocker Anlaufstelle für Videospiele, Ende des Jahres hört der Rostocker auf. Neben aktuellen Konsolen und Spielen verkauft der Rostocker aber auch Retro-Spiele.

Nach 20 Jahren Selbstständigkeit macht Inhaber Holger Stephanski seinen Game Store in der Doberaner Straße dicht.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
06. November 2019, 08:03 Uhr

Rostock | Bunte Pappaufsteller, die Lust auf die neuesten Computerspiele machen, gut sortierte Regale voll mit hunderten Titeln und ein Geschäftsinhaber, der für seine Kunden weniger Verkäufer, sondern mehr Freund...

cktosRo | Beutn tPfllp,paueesra ied uLst ufa eid enueesnt prCeeoietmulps nhae,cm ugt tseitorer geRael lovl tim hetnrdnue lnteTi und nie Gsnecetihshäb,far rde ürf esine nnedKu egerinw ue,äkeVfrr snerndo rmeh uFednr sti. Nhac 20 nJrhae rde neSttiilskäsdbetg cetihlßs gorelH eaphkSsnti die neüTr nseise hcetagscFefshä ni dre reoDarben rßeSat umz neEd esd eras.hJ enedcs"itnEh its desrei sshBcsleu oshnc ties awet wzie nra.Jhe begürneeG red Korrznunek und mde bgtneoA im etrnenIt nank ich htnic merh ,lhna"tietm gbti gorelH tShiepsakn uz hneveer.ts ätteH" irm arbe uz nminee gänfneAn ndajme g,stega dssa hci nemein deaLn so eagln neoff ,hatel ethät cih sad lamenis g"e,blatug. tsga edr tkoResc,ro rde rmiem eneni onrlkcee cuphSr uaf dne nLippe hat.

itSe mde .5 liJu 9919 its isne sfähGetc göentfe,f nrakk geesenw its er sib euhet run eneni igniezen .Tga cIh" leolwt lteährcsisiVlek hsefnfca und rfü neemi uKnned ad e"n.is Dsa ssewin ide suBch,ree nvo nndee ileev leietetmrwil hcua zu enensi sengtne unnreFed dnu nknmaeutSdm lzä,nhe zu sänhtze.c eDise emknom zleegti in ienens n,eaLd fgaern hnac nde ltnksetleau ileepSn ndu naslse rigungeeei leBkci rbeü nise noAtgeb an a,yttPnalios x-Xob ndu ietdinpeelNnsno s.nwfhecie dneorsesB eid epkbhtcrleünüi igbrkaVtefüer esiren ernaW udn dei tnteekeomp gnutaBre eönmg iense ennduK. f"Ot abhe hci nand lpieeS usa ileweesbsspiie eirctersÖh tremii,optr dei reih ni Dctnhdealsu nteghtcsine w".anre

ieW elsla ngfa,ni anadr nkan chsi rnbIhea erloHg psStknaeih ocnh os gut ,neirnner sal wäre es rgsetne g.enwsee cI"h wra sladam tltseArgenle in emeni ectrlohEkstegfä dnu ürf die beinAutgl rde hUndennlrattgumeise äsgd.intuz uZ edm tZunkteip wduer das niaaiStosy-lplPte lnFai sFaatny 7, sda hser graefgt r,wa sehr iuähgf bl,veo"erttls tekälrr dre le.nstäsgSedibt m"A eEnd mka das eSlip ebi snu mi naLed rabe etrs irde veri Wenohc anch uEghsincenr an, ivele uenKnd nearw stäthut.nce aD hectda ich mir, sdas cih sda cdoh rsseeb ".enökn

Eerni iernes tnesteure kmmSduaennt tis erd ä6ijghr-e3 Rerokscot Seitnasab .Golpee cIh" nbi aalsdm in edi TVK nzegg,oe ad ärzhtele mir nei lepuKm vno logrseH sGGec-mgäif.tnha haNc erd eSlhcu und der rAbeti bin ich rmemi renmegmheok dnu drasua nwtelektice hcis ebi ckorelne pcärGnehse enei ehtce tcsn"hdueFa.fr Dcoh chnti nur ,urnFde denrnso tof uahc byuotrhetpbeHa tsi der ckeRrsoot frü inees .uKhcndtsaf "aMn nkan irmme zu lHgreo o,nkemm wnne mna eognrS oerd bemorlPe hta, dnen fto hat re hacu einen entug tRa ürfs eeLnb ,"paart zräentg ntsSeabia poGe.le

zur Startseite