Rostock : Kurzstrecke bleibt bei Wucherpreis

Nach Tarifanpassung: Fahrgäste müssen besonders bei Einzelfahrten und Kurzstrecken tiefer in die Tasche greifen.
Nach Tarifanpassung: Fahrgäste müssen besonders bei Einzelfahrten und Kurzstrecken tiefer in die Tasche greifen.

Nach der Preiserhöhung wurde der Ruf nach einem Rabatt für Kurzstrecken laut. Verkehrsverbund und Stadt lehnen ab.

Katrin Zimmer von
19. Februar 2019, 18:20 Uhr

Rostock | Pünktlich zum Februar hat der Verkehrsverbund Warnow (VVW) die Preise für Fahrscheine angezogen. Vor allem die 30 Cent teurere Kurzstrecke weckte Unmut bei den Rostocker Passagieren. Das Ticket für vier Haltestellenabstände kostet jetzt 1,80 Euro statt wie vorher 1,50 Euro. Der Ruf nach einer Vierer-Kombi-Karte wurde laut. Dem erteilen VVW und Hansestadt vorerst eine Absage.

Grund ist nach Angaben aus dem Amt für Verkehrsanlagen der zunehmende Missbrauch. So würden Fahrgäste die günstigere Kurzstrecke nicht direkt nach dem Einstieg entwerten. Seit der letzten Tarifanpassung im Februar 2017 wurde deutlich: Es wurden 7,7 Prozent mehr Kurzstrecken gekauft und fast drei Prozent weniger Einzelfahrscheine. Die kosten seit Anfang des Monats 2,30 Euro statt 2,10 Euro. Sie werden allerdings in einem Viererpaket angeboten. Wer gleich vier Scheine kauft, zahlt also nicht mehr als vorher.

VVW und Hansestadt wollen erst einmal genau beobachten, welche Tickets wie oft gelöst werden. Die vorschnelle Einführung einer Vierer-Karte für Kurzstrecken könne Verluste bedeuten.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen