Rostock : Kinder kreieren Schiffe der Zukunft

DSC02201.jpg
1 von 2

Bei einem Ferienprojekt haben Kinder aus dem Hort der Michaelschule an Bord des Traditionsschiffs getüftelt.

von
16. Juli 2019, 14:48 Uhr

Rostock | In den vergangenen zwei Wochen ging es turbulent zu an Bord des Traditionsschiffs im IGA-Park in Schmarl: 16 Kinder aus dem Hort der Michaelsschule Rostock gingen der Frage nach: Wie könnten Schiffe der Zukunft aussehen? Eng verknüpft ist damit die Auseinandersetzung mit der Umwelt und den zur Verfügung stehenden Ressourcen. Die im Projekt entwickelten Erfindungen der Kinder wurden daher auch mit einfachsten Mitteln in die Tat umgesetzt: aus Natur- und Verpackungsmaterialien.

Dank der Unterstützung der Kollegen vom Jugendschiff "Likedeeler" konnten die Kinder zudem selbst der See trotzen – auf Motorbooten ging es vom IGA-Park aus bis nach Warnemünde und zurück.

Das Projekt wurde im Rahmen der bundesweiten Initiative "Kultur macht stark" vom Deutschen Museumsbund gefördert.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen