Rostock : Haft und Sicherungsverwahrung gefordert

von 18. September 2019, 17:39 Uhr

svz+ Logo
Vor der 3. Großen Strafkammer begann am 9. Juli die Hauptverhandlung gegen Steven P. wegen zweifacher versuchter Tötung.
Vor der 3. Großen Strafkammer begann am 9. Juli die Hauptverhandlung gegen Steven P. wegen zweifacher versuchter Tötung.

Im Prozess gegen einen 28-Jährigen wurden nun die Plädoyers gehört und siebeneinhalb Jahre Gefängnis gefordert.

Rostock | Im Strafverfahren gegen den 28-jährigen Rostocker Steven P. beantragte die Staatsanwaltschaft für den Angeklagten eine Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung und seine Sicherungsverwahrung. Die Nebenklage überließ die Strafhöhe dem Gericht und die Verteidigung plädierte auf fünf Jahre Haft. Einigkeit übe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite