Rostock : HMT-Rektorin Winnacker geht nach Bochum

Die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock, Susanne Winnacker, verlässt im Herbst die Hansestadt. Sie gehe nach Bochum, um dort Vize-Intendantin am Schauspielhaus zu werden, sagte Winnacker gestern. Nach sieben Jahren an der HMT sei das eine „wunderschöne neue Herausforderung“.
Die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock, Susanne Winnacker, verlässt im Herbst die Hansestadt. Sie gehe nach Bochum, um dort Vize-Intendantin am Schauspielhaus zu werden, sagte Winnacker gestern. Nach sieben Jahren an der HMT sei das eine „wunderschöne neue Herausforderung“.

Nach sieben Jahren verlässt Susanne Winnacker die Hochschule für Musik und Theater.

von
10. Juli 2019, 17:22 Uhr

Rostock | Die Rektorin der Hochschule für Musik und Theater (HMT) Rostock, Susanne Winnacker, verlässt im Herbst die Hansestadt. Sie gehe nach Bochum, um dort Vize-Intendantin am Schauspielhaus zu werden, sagte Winnacker gestern. Nach sieben Jahren an der HMT sei das eine „wunderschöne neue Herausforderung“.

Ein wichtiges Ereignis für die HMT in dieser Zeit sei, dass der Neubau endgültig genehmigt sei und spätestens 2020 beginnen könne. Von großer Bedeutung sei auch, dass neue Planstellen geschaffen werden konnten. „Ich schaue auf viele gelungene Dinge zurück.“ An der HMT sind aktuell 550 Studenten akkreditiert.

Für die Zukunft sei es von Bedeutung, dass es an der Spitze des Bildungsministeriums zu einer Konstanz komme, sagte Winnacker. Auch, um an der Hochschule verlässliche Strukturen zu bilden. In der Zeit Winnackers gab es mit Mathias Brodkorb, Birgit Hesse und nun Bettina Martin (alle SPD) drei Kultusminister.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen