Rostock : Fachkräftemangel entgegenwirken

Zahlreiche Lehrstellen bleiben zum Start des neuen Ausbildungsjahres leer. Betriebe können dem entgegen steuern, beispielsweise durch einen guten Ruf als Lehrbetrieb.
Zahlreiche Lehrstellen bleiben zum Start des neuen Ausbildungsjahres leer. Betriebe können dem entgegen steuern, beispielsweise durch einen guten Ruf als Lehrbetrieb.

Unternehmen können sich um Auszeichnung TOP Ausbildungsbetrieb 2020 bei der IHK zu Rostock bewerben.

von
30. Juli 2019, 05:05 Uhr

Rostock | Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres bleiben wieder zahlreiche Leerstellen leer. Und das trotz Fachkräftemangel. Allein in der Region der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock sind es 44 Prozent. Die IHK fordert angesichts dieser Zahlen, für bessere Bedingungen an den Berufsschulen zu sorgen. Wichtig seien hier Ausstattung und Erreichbarkeit.

Dem Mangel entgegenwirken

Aber auch die Betriebe selbst können etwas gegen den Lehrlingsmangel tun. "Gute Auszubildende gewinnt man durch gute Ausbildung, deren guter Ruf ihr vorauseilt", weiß Berit Heintz, Leiterin des Geschäftsbereiches Aus- und Weiterbildung bei der IHK zu Rostock. Dies sei gegeben, "wenn Ausbildungsunternehmen sich klar an unseren Exzellenzkriterien für die Auszeichnung TOP Ausbildungsbetrieb orientieren", so die Expertin.

Verschiedene Pflichtkriterien erfüllen

Seit 2007 verleiht die Kammer diesen Titel und hat dafür verschiedene Pflichtkriterien festgelegt, die die Unternehmen erfüllen müssen. Um TOP Ausbildungsbetrieb zu werden, sollten sich Unternehmen beispielsweise bereits vor der Ausbildung in der Berufsorientierung für Schüler engagieren, die Ausbildung der neu ankommenden Azubis umfangreich vorbereiten und attraktive Ausbildungspläne und -programme bereithalten. "Wer neben den ohnehin zu erfüllenden Pflichtkriterien eine große Anzahl der TOP-Kriterien erfüllt, ist auf dem besten Weg sich für die Ausbildung eine attraktive Arbeitgebermarke zu erarbeiten. Diese ist wichtig, um sich in Zeiten des Fachkräftemangels im Wettbewerb um Fachkräfte zu behaupten", erklärt Heintz.

Für Titel bewerben

Betriebe können sich um die Auszeichnung bewerben. Die Verleihung des Titels TOP Ausbildungsbetrieb 2020 erfolgt am 9. Dezember. Diese profitieren laut Heintz davon, dass sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden als Unternehmen, die sich für den Nachwuchs interessieren. "Als Industrie- und Handelskammer wollen wir mit dieser Exzellenzinitiative für gute Ausbildung auch zeigen, wie attraktiv die duale Ausbildung in vielen Betrieben ist und wie sie sich auch weiterentwickelt. Auszubildende sind keine billigen Arbeitskräfte, sondern eine Investition in die Zukunft des Unternehmens."

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen