Rostock : Erlöse des Adventssingens im Ostseestadion übergeben

von 24. Januar 2020, 20:11 Uhr

svz+ Logo
Die Spendenschecks überreichen Ospa-Sprecher Ronny Susa (l.) und Hansa-Vorstand Robert Marien (2. v. l.) sowie Theater-Intendant Ralph Reichel (r.) an ASB-Projektleiterin Bettina Hartwig, Christoph Kupke von der Diakonie Güstrow und Andrea Rittiger, Geschäftsführerin der ASB-Kinder und Jugendhilfe Rostock (r.)
Die Spendenschecks überreichen Ospa-Sprecher Ronny Susa (l.) und Hansa-Vorstand Robert Marien (2. v. l.) sowie Theater-Intendant Ralph Reichel (r.) an ASB-Projektleiterin Bettina Hartwig, Christoph Kupke von der Diakonie Güstrow und Andrea Rittiger, Geschäftsführerin der ASB-Kinder und Jugendhilfe Rostock (r.)

Vor dem Anpfiff der Partie des FC Hansa gegen Halle erhielten der ASB und die Diakonie Güstrow Spenden.

Verspätetes Weihnachtsgeschenk für drei gemeinnützige Vereine aus der Region: Kurz vor Anpfiff der Partie des FC Hansa Rostock gegen den Halleschen FC am Freitag haben die Veranstalter des ersten großen Adventssingens im Ostseestadion die Erlöse des Abends vergeben. Je 4000 Euro erhalten der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB), die ASB-Kind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite