Rostock : E-Scooter sollen nur geregelt fahren

svz+ Logo
Die Linksfraktion der Rostocker Bürgerschaft fordert eine Satzung für mit klaren Regeln für den Verleih und die  Nutzung von E-Rollern.

Lose Absprachen reichen nicht aus: Linksfraktion fordert Satzung für Verleih und Nutzung.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Katrin Zimmer von
22. November 2019, 10:00 Uhr

Rostock | Jetzt doch nur streng nach Vorschrift? Damit E-Roller-Nutzer ihre Fahrzeuge künftig auch wirklich nicht einfach irgendwo abstellen, soll die Stadt klare Regeln definieren. Das fordert die Linksfraktion d...

otsoRck | Jttze cdoh run ntserg canh frcVhots?ir miDat ozluE-ltr-NRree rhei zguhrFeea giktünf auhc ilwirkhc ithcn echfina nriowedg nals,etelb llos edi tdtSa rkale elnRge n.reniefeid aDs tfordre eid irfktLsknnioa erd cr.Bühsfgeart einE ennnstdguzrgtsunzuoSa ürf die tilscrhkee aernningbeeet rRelol sllo umz .1 Arilp in taKfr e.tnret

ztelZtu aetht heoVteksenrrsra erlgoH Mstuhtaä üerG)n( afu edr gjsünent inuSgzt red sfhrügcBerta äktl,rre dass ide tcnhi negotwdni .sie sE bahe erekkont apnecAhrbs tmi dme hewescsndich etBirrbee oVi .gnebege Dhoc das cetrhi rde ikatksofLrnin mu dei rVsztendieo -avraEiMa Körgre h.tnci Sie defrrot nnstorbVeoze udn kral netcgezninkeehe Weeg seowi blällsfheAct.ne Nur os ötneknn nfeälUl nud Unumt reviemend enrwd,e ßtieh es.

esirBet nhca den nahApbresc mit ioV theat sMthäuat s,ikzterzi sdsa lximama nffü eorlRl an ineem rtO bstlegelat wenrde ole,lsn äeGhülcrnnf siene u.atb Nhac eneim uTesatfl lsolne cihlhän iew ni Hbrumga odre üsDoflsedr ba edm jrahhFrü uhca in ootRcsk iabelrhe SceoEotr- egtanoenb erwnde – ni red tsnanIedtn axilmam 02,5 ni erdeamWnnü 50 Stck.ü

zur Startseite