Rostock-Lütten Klein : Diebesbande nach Einbruch in Döner-Imbiss geschnappt

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die 15-, 16- und 30-jährigen Männer in der Nähe gefunden. Einer hatte eine blutende Handverletzung.
Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die 15-, 16- und 30-jährigen Männer in der Nähe gefunden. Einer hatte eine blutende Handverletzung.

Dank Zeugenhinweisen konnte die Polizei die drei Täter umgehend fassen. Sie hatten Verletzungen und Drogen dabei.

von
16. Dezember 2019, 12:43 Uhr

Rostock | Drei Männer sind in der Nacht zu Samstag in einen Döner-Imbiss in Rostock-Lütten Klein eingebrochen. Sie zerstörten laut Zeugenaussagen ein Fenster und kletterten ins Innere des Geschäfts.

Eine Zeuge alarmierte die Polizei. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die 15-, 16- und 30-jährigen Männer in der Nähe gefunden. Einer hatte eine blutende Handverletzung. Bei ihnen wurden neben vermeitlichem Diebesgut auch Betäubungsmittel gefunden.

Weiterlesen: 22-Jähriger randaliert nachts im Imbiss

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen