Rostock : Bürgerschaft debattiert zu Buga und Schleuse

von 28. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Interessant: Ein Antrag von Anette Niemeyer (Aufbruch 09) soll zeigen, welche Mitglieder der Bürgerschaft früher hauptamtlich oder inoffiziell für den Staatssicherheitsdienst (Stasi) der ehemaligen DDR gearbeitet haben.
Interessant: Ein Antrag von Anette Niemeyer (Aufbruch 09) soll zeigen, welche Mitglieder der Bürgerschaft früher hauptamtlich oder inoffiziell für den Staatssicherheitsdienst (Stasi) der ehemaligen DDR gearbeitet haben.

Zwei Dauerbrenner sind am Mittwoch Thema auf der Sitzung der Stadtvertreter. Madsen wird offiziell zum OB ernannt.

Rostock | In ihrer zweiten Sitzung der aktuellen Legislaturperiode beschäftigt sich die Rostocker Bürgerschaft heute unter anderem eindringlich mit der Bundesgartenschau (Buga) 2025. Außerdem auf der Tagesordnung stehen das Schicksal der Mühlendammschleuse und der Stand des Haushaltsvollzugs. Gleich zu Beginn soll der neue Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (pa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite