Rostock : Barocke Kerzenleuchter kehren an Ursprungsort zurück

svz+ Logo
Im Kulturhistorischen Museum kümmert sich Annelen Karge in erster Linie um Alltagsgeschichte, Textilien, Fotografie, Kunsthandwerk, Spielzeug und Ethnologie. Mit den barocken Silberleuchtern kommen ganz besondere Stücke in ihre Hände.
1 von 5
Im Kulturhistorischen Museum kümmert sich Annelen Karge in erster Linie um Alltagsgeschichte, Textilien, Fotografie, Kunsthandwerk, Spielzeug und Ethnologie. Mit den barocken Silberleuchtern kommen ganz besondere Stücke in ihre Hände.

Die zwei wertvollen Stücke wurden vom Goldschmied Hinrich Vitus hergestellt. Nun erhalten sie einen Platz im Museum.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
06. November 2019, 15:30 Uhr

Rostock | Zwei wertvolle Kerzenleuchter aus der Werkstatt des Rostocker Gold- und Silberschmieds Hinrich Georg Vitus übergab die Fielmann AG am Mittwoch dem Kulturhistorischen Museum. Die Leuchter aus den 1770e...

tosckoR | Zwie ltorwvele zeuecKrnlterhe sau erd tWktatesr dse Rcetrokso Gold- und irSslchsibdeme rcnhiiH roGeg tuVsi brgabeü edi nineFmla AG ma wthictoM mde ihKcuoeinhlrrtusts m.sMueu

ieD eechrtLu usa den r0717e hreaJn weran ni eemin sihcsesäeidncNreh aisuAhsnotku tauhutaegfc und rwdneu dem umMseu net.oeagbn eiD lenFnmia AG ümnhbear dne afkAun dun elebüriß ide hsre tug nteeanrhel mkceüstukScch mi Wrte von emrhenre eanuTds uEor med ue.smuM

oerTtsn ,hekJna ereLti erd irsnNlndslgeFuinma-eae in der ernrKöepli ar,ßSte ntoken bteiser mzu irttedn Mal enie nknehcguS .ebgrnbüee

iirrMtibneate dse rhKroutcheiistsnul useMu,ms ennlnAe Ke,gar nodrte ied eutreLch sla ttooypherpsic eiepslBei red erctoRsok efluTlakutr dse oRosctkre umesütBgrr mi haennueesgd 8.1 uratdsnrehJh .ine Der odG-l ndu emebichSsrdil riincHh orgGe iVsut egnnba 6617 mit edr tiAber in osRokct und awr bdla furaad beesirt raÄmennlt srenie .uZfnt eSni rneWik ndu enbeL in otscokR sti rezetdi tgdensneaG ovn eFcrghnsonu im tshioscltnreruiuhK .Museum

mtlesiMeesuur Dr. ntffeSe hSutt steriewv ufa ied rüf 2020 peantgle Atussgneull tLich" na"!, ni edr edi ebdine rtLhecue sstlmare erd heiÖlknfteftci rpieräsntet werned nosl.le

zur Startseite