Rövershagen : Karls bekommt eigenen Bahnstopp

von 15. April 2019, 19:18 Uhr

svz+ Logo
Noch fährt die Bahn am Erlebnis-Dorf vorbei. Doch in drei bis fünf Jahren wird sich das ändern. Etwa 200 Meter vom Ausflugsziel entfernt entsteht eine Haltestelle. Dafür haben sich DB-Beauftragter Dr. Joachim Trettin (v. l.), Infrastrukturminister Christian Pegel, Karls-Inhaber Robert Dahl und Frank Prassat vom Rövershäger Bauausschuss eingesetzt.
Noch fährt die Bahn am Erlebnis-Dorf vorbei. Doch in drei bis fünf Jahren wird sich das ändern. Etwa 200 Meter vom Ausflugsziel entfernt entsteht eine Haltestelle. Dafür haben sich DB-Beauftragter Dr. Joachim Trettin (v. l.), Infrastrukturminister Christian Pegel, Karls-Inhaber Robert Dahl und Frank Prassat vom Rövershäger Bauausschuss eingesetzt.

Spätestens 2023 können Besucher mit dem Zug zum Erlebnis-Dorf anreisen. Für 1,3 Millionen Euro wird Halt eingerichtet.

Rövershagen | "Nächster Halt Rövershagen Karls Erlebnis-Dorf" - Spätestens 2023 werden Bahnreisende diese Ansage auf der Strecke zwischen Rostock und Graal-Müritz hören können. Denn mit das beliebteste Ausflugsziel im Norden erhält einen eigenen Stopp. "Vor einigen Jahren haben wir uns an die Bahn gewandt mit der Idee, einen Halt in Höhe des Hofes zu schaffen", sag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite