Prozess am Landgericht Rostock : Geiselnahme in Lalendorf: Urteil fiel geringer aus als erwartet

von 21. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Das letztlich doch noch vollständige Geständnis der Angeklagten legte das Gericht zu ihren Gunsten aus. Die Länge der Misshandlungen und ihren demütigenden Charakter sowie ihre Vorstrafen wertete es strafverschärfend.
Das letztlich doch noch vollständige Geständnis der Angeklagten legte das Gericht zu ihren Gunsten aus. Die Länge der Misshandlungen und ihren demütigenden Charakter sowie ihre Vorstrafen wertete es strafverschärfend.

Das Landgericht Rostock verurteilte am Mittwoch Patrick J. zu einer Haft von fünf Jahren. Jürgen K. bekommt drei Jahre.

Rostock/Lalendorf | Nicht wegen Geiselnahme, sondern wegen Freiheitsberaubung, räuberischer Erpressung, Raub, gefährlicher Körperverletzung und Nötigung verurteilte das Landgericht Rostock am Mittwoch den Arbeiter Patrick J. (35) zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und verfügte seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt. Mitangeklagter Jürgen K. (63) muss für drei Ja...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite