Protest : Greenpeace kritisiert Atom-Transporte über Rostock

von 10. März 2019, 10:08 Uhr

svz+ Logo
Laut Greenpeace finden noch immer Atomtransporte über den Rostocker Seehafen statt.
Laut Greenpeace finden noch immer Atomtransporte über den Rostocker Seehafen statt.

Auf Passagierfähren nach Skandinavien fährt der Gruppe zufolge noch immer radioaktives Material mit.

Rostock | Mit leuchtend gelben Atomfässern und Papierschiffchen zum Basteln haben Greenpeace-Mitglieder am Sonnabend in der Rostocker Innenstadt gegen Atomtransporte demonstriert. Diese werden nach Angaben der Gruppe noch immer über den Rostocker Überseehafen abgewickelt. Demnach transportierten die Passagierfähren von Scandlines und Stena im Jahr 2017 einmal pr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite