Polizeibericht : Taxifahrer in Toitenwinkel ausgeraubt

Zwei Überfälle in zwei Tagen beschäftigen den Ortsteil Toitenwinkel. Foto: dpa
Zwei Überfälle in zwei Tagen beschäftigen den Ortsteil Toitenwinkel. Foto: dpa

Zweiter Überfall in zwei Tagen in Toitenwinkel. Polizei ergründet Zusammenhänge.

von
30. November 2018, 08:35 Uhr

Rostock | Ein Taxifahrer ist im Rostocker Ortsteil Toitenwinkel mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden. Der Taxifahrer sei am Donnerstagabend in die Martin-Niemöller-Straße bestellt worden, teilte die Polizei mit. Während er auf den vermeintlichen Kunden wartete, trat ein Unbekannter an seinen Wagen, öffnete die Fahrertür, zückte die Pistole und griff nach der Geldbörse des Taxifahrers. Der Unbekannte flüchtete anschließend in Richtung "Zum Vogelnest".

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, circa 1,75 Meter groß, komplett schwarz gekleidet - dicke, schwarze Wintermütze - schwarzer Pullover mit Rollkragen bis über die Nase gezogen, auffällig helle Haut und blaue Augen, rundliches Gesicht.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Wenn Sie Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock unter der 0381/4916-1616 oder jede andere Polizeidienststelle.


Bereits am Vortag hatte es in Toitenwinkel einen Überfall auf einen Lebensmittelladen gegeben. Auch dabei wurde ein „pistolenähnlicher Gegenstand“ verwendet, wobei der Täter eigenständig in die Kasse griff. Ob es einen Zusammenhang mit dem Raub vom Vortag in der Albert-Schweitzer-Straße gibt, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen