Polizei : Raser in Rostock geblitzt

170 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung hat die Polizei gestern in und um Rostock gemessen.
170 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung hat die Polizei gestern in und um Rostock gemessen.

Da regnet es Punkte: Die Polizei hat am Wochenende mehrere Raser erwischt. Sie müssen mit empfindlichen Strafen rechnen.

svz.de von
24. Juni 2019, 08:20 Uhr

Rostock | Ignorante Autofahrer: Am Sonntagnachmittag hat die Polizei gleich mehrere rücksichtslose Autofahrer erwischt. Die Beamten des Autobahnverkehrspolizeireviers Dummerstorf führten eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 103, an der Anschlussstelle Rostock-West, durch. Dabei ging den Beamten ein VW Transporter in die Blitzerfalle, der mit 106 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 60 durch die Kontrollstelle fuhr.

Den Fahrer erwarten eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Eine weitere Kontrollstelle befand sich später auf dem Barnstorfer Ring, Höhe Schutower Kreuz. Dort wurden fast 70 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Der Fahrer eines BMW ignorierte die erlaubten 80 Stundenkilometer und wurde mit 151 auf der innerstädtischen Straße gemessen. Ihn erwarten 480 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Insgesamt wurden fast 170 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Dieses Verhalten zeige deutlich, meint die Polizei, dass es immer noch Fahrzeugführer gibt, die durch ihre Fahrweise nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen