Fischereiaufsicht : Auch das neue Schiff heißt "Steinbutt"

von 03. Dezember 2018, 14:38 Uhr

svz+ Logo
Das neue Schiff der Fischereiaufsicht heißt wie sein Vorgänger 'Steinbutt' und liegt seit Kurzem an der Mittelmole. Der Warnemünder Andreas Päthe macht schon mal aus Interesse ein Foto. Foto: Maria Pistor
Das neue Schiff der Fischereiaufsicht heißt wie sein Vorgänger "Steinbutt" und liegt seit Kurzem an der Mittelmole. Der Warnemünder Andreas Päthe macht schon mal aus Interesse ein Foto. Foto: Maria Pistor

In Warnemünde stehen derzeit zwei namensgleiche Schiffe. Sie heißen beide "Steinbutt" und gehören der Fischereiaufsicht

Warnemünde | Aufmerksamen Warnemündern ist es längst aufgefallen: Im Alten Strom liegen derzeit zwei namensgleiche Schiffe "Steinbutt". Sie gehören beide der Fischereiaufsicht. Der Nachfolger des größeren und älteren Schiffs machte zum Totensonntag, also am 25. November, fest. Nach einigen Proben und Einfahrten liegt das 15 Meter lange Nachfolgermodell nun beim Wa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite