Warnemünde : Nato-Minenjägerverband: "No shipping, no shopping"

von 17. August 2019, 14:27 Uhr

svz+ Logo
Der Fregattenkapitän Peter Krogh (l.) und Korvettenkapitän Mette Stab-Nielsen sind überzeugt: Ohne offene Seewege ist kein internationaler Handel möglich.
Der Fregattenkapitän Peter Krogh (l.) und Korvettenkapitän Mette Stab-Nielsen sind überzeugt: Ohne offene Seewege ist kein internationaler Handel möglich.

Nato-Minenjägerverband macht in Warnemünde und Hohe Düne fest. Die Besatzungen garantieren offene Seewege.

Rostock | Nach mehr als zwei Wochen Einsatzausbildung auf der Ostsee endlich ein paar Tage an Land. Das dachten sich vermutlich viele der rund 150 Marinesoldaten des Nato-Minenjagdverbandes, als sie am Samstagvormittag in den Rostocker Hafen einliefen. Während die beiden Minenjäger "Weilheim" aus Deutschland und "Talivaldis" aus Lettland im Marinestützpunkt Hohe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite