Nacht der Kulturen : Rostocker können in der ganzen Stadt Vielfalt erleben

von 09. Mai 2019, 11:55 Uhr

svz+ Logo
Der Verein Bunt statt braun organisiert mit Geschäftsführer Matthias Siems (2. v. l.) und Anke Brauer vom Vereinsvorstand in diesem Jahr die Nacht der Kulturen am 18. Mai. Für die Umsetzung sind Thomas Fanter (l.) und Andreas Schwarz (r.) verantwortlich.
Der Verein Bunt statt braun organisiert mit Geschäftsführer Matthias Siems (2. v. l.) und Anke Brauer vom Vereinsvorstand in diesem Jahr die Nacht der Kulturen am 18. Mai. Für die Umsetzung sind Thomas Fanter (l.) und Andreas Schwarz (r.) verantwortlich.

Anders als zuletzt findet die Nacht der Kulturen am 18. Mai schon am Vormittag und in der ganzen Stadt statt.

Rostock | Streetart, Schmiedekunst, Theater und Konzert: Die Rostocker Nacht der Kulturen soll bunt und vielfältig werden. Passend dazu veranstaltet der Verein Bunt statt braun die Kulturveranstaltungsreihe am 18. Mai. Erstmals findet das Programm nicht nur an einem Ort, sondern über die Stadt verteilt in der City, in Dierkow, in Evershagen und in Warnemünde st...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite