Nach Zwangsversteigerung : Kapitän will Rostock wegen Kauf der "Jantzen" verklagen

von 12. Juli 2019, 05:05 Uhr

svz+ Logo
Fünf Jahre rostete der Eisbrecher im Rostocker Stadthafen vor sich hin. Im Mai 2018 kaufte ihn die Hansestadt bei einer Zwangsversteigerung für 25.000 Euro von dem amerikanischen Immobilienmakler Paolo Zampolli zurück. Seitdem kümmert sich der Verein Technische Flotte um die 'Jantzen'.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite