Nach Mega-Rohrbruch in Rostock : Neubrandenburger Straße zur Hanse Sail wieder frei

Katrin Zimmer von 25. Juli 2019, 12:33 Uhr

svz+ Logo
Nach einem Wasserrohrbruch versank im Mai ein Auto in einem riesigen Loch in der Neubrandenburger Straße. Die Fahrerin blieb unverletzt.
Nach einem Wasserrohrbruch versank im Mai ein Auto in einem riesigen Loch in der Neubrandenburger Straße. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Die Arbeiten beim Bahnübergang sollen in zwei Wochen beendet sein. Im Mai war ein Auto in einem Wasserloch versunken.

Rostock | Aufatmen in Brinckmansdorf und Kassebohm: Die Bauarbeiten nahe des Bahnübergangs in der Neubrandenburger Straße in Rostock werden bis zur Hanse Sail abgeschlossen sein. Das bestätigt Nordwasser-Sprecher Peer Steinbrückner. Im Mai war nach einem Wasserrohrbruch ein Auto in der Straße versunken. Sie wurde komplett gesperrt. Weiterlesen: Auto versinkt in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite