Nach Electric-Sea-Festival in Rostock : Sexueller Übergriff auf junge Frau

Symbolbild

Symbolbild

Nach dem Besuch des Electric-Sea-Festivals ist eine junge Frau am Samstagabend Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden.

svz.de von
10. Dezember 2018, 06:20 Uhr

Nach dem Besuch des Electric-Sea-Festivals auf dem Messegelände in Rostock ist eine junge Frau am Samstagabend Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden.

Wie die Polizei mittteilt, verließ die 21-Jährige gegen 2 Uhr das Festival und machte sich zu Fuß auf den Weg zur Wohnung ihres Freundes. Als sie sich im Bereich der Warnowallee zwischen dem S-Bahnhof "Lütten-Klein" und dem Einkaufszentrum befand wurde sie von zwei männlichen Personen überfallen. Diese brachten sie zu Boden und zwangen sie zu sexuellen Handlungen.

Als die Täter versuchten sie zu entkleiden, gelang es ihr diese von sich zu stoßen und zu flüchten. Der erste Täter war ca. 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hatte einen Drei-Tage-Bart, war dunkel gekleidet und trug eine Mütze. Der zweite Täter war ebenfalls  ca. 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter ,dunkel gekleidet und trug auch eine Mütze. Beide haben fließend Deutsch gesprochen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Bevölkerung um ihre Hilfe. Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich im Polizeipräsidium Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395-55822224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert